Der 1. Mai in Siegen So feiern die Siegerländer den Tag der Arbeit

Nächste Woche ist es wieder soweit: „Was machst du eigentlich am 1. Mai?“ Eine Frage, die man vielleicht von den ein oder anderen Kommilitonen kurz zuvor zu hören bekommt. Viele Studienanfänger in Siegen verbinden den 1. Mai oft mit Demonstrationen oder Bräuchen, wie etwa dem Baumklau, Maifeuer oder dem Platzieren eines kleinen Maibaums vor der Haustür seiner Herzensdame in der Nacht zuvor. Im Siegerland und Umgebung nimmt der Tag der Arbeit eine ganz besondere Rolle ein.

Osterbräuche weltweit Von Oster-Bilbys und Kreuzigungs-Nachstellungen

Heute und morgen findet für Christen auf der ganzen Welt das wichtigste Fest statt: Ostern. Auch wenn Weihnachten häufig als das größere Fest gilt, so ist es doch Ostern, das ursprünglich den Mittelpunkt des christlichen Glaubens bildete. Mit der Christianisierung wurden lokale Bräuche und heidnische Rituale übernommen und so finden sich zahlreiche Versionen von Fruchtbarkeits- und lebensbejahenden Riten in den Osterfeierlichkeiten wieder. Wir geben euch einen Überblick über Osterriten auf der ganzen Welt – von Eier-bringenden Bilbys bis zu realen Kreuzigungs-Nachstellungen.

Bald im Kino: Ready Player One

Easter Eggs sind etwas Tolles! Egal ob in Filmen, Serien oder Videospielen. Filmschaffende und Entwickler lieben es, kleine Geheimnisse am Bildrand oder der hintersten Ecke eines Levels zu verstecken, damit eifrige Fans der Popkultur diese entdecken und ein kleines Glücksgefühl erhaschen können. Unter dieser Prämisse veröffentlichte Ernest Cline 2010 einen Roman, der durch den Einsatz etlicher Referenzen seine Liebe zur Popkultur der 1980er Jahre verdeutlichte und diese haushoch zelebrierte. Nachdem das Buch rasend schnell eine fundierte Fanbase erhielt, war die Bekanntgabe einer Verfilmung der literarischen Vorlage abzusehen. Kein geringerer als Altmeister Steven Spielberg nahm sich der Herausforderung an und bereitete das heißgeliebte Werk namens Ready Player One für die große Leinwand […]

Blade Runner 2049: Kritik und Verlosung

Spätfortsetzungen sind cineastisch betrachtet ein heikles Thema. Mit ihnen geht oftmals der Gedanke einher, dass sie nur produziert werden, um noch einmal den letzten Dollar aus einem Franchise auszusaugen. Der Pate III, Stirb langsam 4.0 oder Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels sind dafür Paradebeispiele. Als die Nachricht publik wurde, dass einer der einflussreichsten Sci-Fi-Flicks der Filmgeschichte nach 35 Jahren eine Fortsetzung erhält, die mit der Handlung an den Vorgänger anknüpft, waren die zweifelnden Gemüter der Kinofans zunächst absolut legitim. Die Rede ist natürlich von Blade Runner. Doch nachdem der Posten für den Regiestuhl sowie der Cast bekanntgegeben wurden, konnte die Skepsis vorerst zermürbt werden und ein kleiner Hoffnungsschimmer […]

Die Zukunft der SPD – Wohin führt das Mitgliedervotum?

Gestern begann das Mitgliedervotum der SPD zum Koalitionsvertrag der möglichen neuen GroKo. Ihre über 463.000 Mitglieder haben bis zum 2. März die Möglichkeit, ihre Zustimmung oder Ablehnung zu einer möglichen Regierungskoalition zu geben. Gleichzeitig ist dies aber auch eine Abstimmung, die einen gravierenden Einfluss auf die Zukunft der SPD hat.

Mit Apps gegen die Smartphonesucht

Jeder kennt das Problem: Sobald sich eduroam mit dem Handy verbunden hat, schwindet die Aufmerksamkeit für die Vorlesung drastisch. Man scrollt die Startseite auf Instagram durch, sieht Blogger an den Stränden Dubais und plötzlich sind die 90 Minuten Vorlesungszeit auch schon rum. Man geht motiviert in die Bibliothek, um dann Dank des guten alten Internets Freunde auf lustigen Bildern bei Facebook zu markieren. Doch Hilfe gegen die Smartphonesucht ist nah – und das ausgerechnet in Form von Handy-Apps!

Bald im Kino: The Disaster Artist Die Geschichte eines Schundwerks

2003 erschien in den Vereinigten Staaten ein Film, der so unfassbar miserabel ist, dass das Schauen dieses Streifens nicht nur zur qualvollen Aufnahmeprüfung einer studentischen Verbindung dienen könnte, sondern auch vom cineastischen Volksmund zu einem der schlechtesten Filme aller Zeiten gekürt wurde. Die Rede ist von The Room, der nun erneut einen kleinen Aufmerksamkeitsschub bekommt. Denn mit The Disaster Artist wird nicht nur das Original persifliert, sondern auch ein Einblick in die sagenumwobene Entstehungsgeschichte des Kultfilms gegeben. Ob The Disaster Artist in die prägenden Fußstapfen der Vorlage tritt oder James Franco als titelgebender Held desaströs brilliert, verraten wir euch jetzt.