Platten(teller): Gothic Tropic – Fast or Feast Auf der Suche nach Wohlklang? Gothic Tropic aus L.A. hätten da was fürs Sonnenbad.

Leidenschaftlich gerne und machmal nur bloß mittelscharf geben wir unseren Senf zu größtenteils unentdeckten, unserer Meinung nach aber kostbaren Neuerscheinungen der Popkultur. In unserer Rubrik Platten(teller) stellen Redakteure_innen des mediazine musikalische Novitäten aus allen erdenklichen Spektren vor. Benni Bender hat sich „Fast or Feast“ gegeben, das Debüt der hybriden, aber (Vorsicht!) keinesfalls selbstgefälligen Kalifornier_innen Gothic Tropic.

Immer gleiten dieselben Filter vorüber Der mythologische Narziss als Sinnbild digitaler Kulturkritik

Wenn bei André Gides Narziss-Interpretation von einem Traktat die Rede ist, tritt recht schnell zu Tage, dass das, was folgt, ideeller Natur entspringen muss. Vielleicht sogar einem Missionierungsbestreben. Dass sich der mythologische Narziss ebenso wie die Textform aus der Antike erhoben, scheint in diesem Fall v.a. deshalb zweitrangig, weil der Autor egomanische Selbstverliebtheit als Signum der modernen Gesellschaft verurteilt. Interessanter noch: Gide antizipierte das, was wir heute unter Selfie-Culture verstehen. Der Mythos von Narcissus dient hier gut und gerne als Blaupause. Dabei mutet Gides Anprangerung sehr eindringlich wie bildhaft an. Ovid, Urheber der mythologischen Sage, wird sich im Grab umgedreht haben.

Goodbye LSF! Das Campusmanagement-System unisono löst bald das LSF ab

Wie alle Studierenden der Uni Siegen habt auch ihr vor wenigen Tagen sicherlich eine E-Mail erhalten, die von vielen vielleicht erst mal nur eines kurzen Blickes gewürdigt wurde. Dabei ist ihr Thema ein durchaus wichtiges und wird in der nächsten Zeit wohl noch für viel Verwirrung sorgen: die Umstellung vom alten Campusmanagement-System LSF (Lehre, Studium, Forschung) auf das neue unisono.

Smartphone in der Hand

Sprachen lernen leicht gemacht

Vor jedem neuen Jahr machen wir uns wieder neue Pläne und nehmen uns ganz fest vor, diese diesmal auch wirklich einzuhalten. Einer dieser Neujahrsvorsätze kann zum Beispiel sein, eine neue Sprache zu lernen oder wenigstens endlich mal Vokabeln zu lernen. Aber wie das eben immer so ist, verfliegt diese Motivation auch ganz schnell wieder. Da Silvester jetzt schon wieder eine ganze Weile her ist, ist es Zeit, einen neuen Versuch zu wagen. Egal ob nur für sich selbst oder als Unterstützung zu einem Sprachkurs – mit diesen Apps behält man auch auf lange Sicht den Spaß am Lernen.

Harry Potter und die ewige Geldmaschine?

„Ja, es wird eine Fortsetzung der Saga geben.“ Mit diesen Worten erfüllte die Erfolgsschriftstellerin J.K. Rowling den Herzenswunsch der Harry Potter-Community. Nachdem 2007 scheinbar das Ende der Erfolgsreihe um den Zauberhelden Harry erreicht war, ließ Rowling 2016 die magische Welt wieder aufleben. Knapp ein halbes Jahr nach Veröffentlichung des Buches nun die Frage: Handelt es sich bei „Harry Potter und das verwunschene Kind“ um eine würdige Nachfolge des Welterfolgs oder um reine Geldmacherei?“ (Achtung: Spoiler- Alarm!)

Rogue One: A Star Wars Story Eine Rezension, garantiert spoilerfrei

Auch in diesem Jahr heißt es pünktlich zur Weihnachtszeit wieder: Möge die Macht mit dir sein! Dem jährlichen Rhythmus folgend, bringen Disney und Gareth Edwards pünktlich zum Fest der Liebe das Spin-Off Rogue One: A Star Wars Story in die Lichtspielhäuser dieser Welt. Als treuer Star Wars Fan seit Kindesalter habe ich mich natürlich in die mitternächtliche Premiere gewagt und mir das Prequel zu Episode IV zu Gemüte geführt. Ob Rogue One die Erwartungen erfüllt oder durch die straffen Produktionspläne Disneys Fließbandcharakter aufweist, lest ihr (subjektiv und spoilerfrei) in den folgenden Zeilen. All aboard the hype train!

Pro Herbstdepression Die fünf besten Alben für die düsteren Jahreszeiten

Die Tage werden kürzer, der Wind wird schärfer. Was die Lebensmittelhändler bereits vor einiger Zeit mit Kürbissen, Spekulatius und Lebkuchen angekündigt hatten, wird allmählich zur bitteren Gewissheit: die kalten und vor allem dunklen Jahreszeiten stehen wieder einmal vor der Tür. Pünktlich zum kalendarischen Herbstbeginn Ende September wandelte sich das Siegener Wetter von T-Shirt tauglicher Witterung hin zu jackenpflichtigem Klima. Wer in diesen düsteren Zeiten die Ohrenwärmer lieber gegen Kopfhörer tauscht, kann dem Stimmungstief mit diesen fünf Alben auch musikalisch Rechnung tragen. Eine sehr subjektive Liste ohne besondere Reihenfolge: