Dialoger – Die Rattenfänger der Gemeinnützigkeit Spendensammler von Non-Profit-Organisationen, ihr habt ein Aggressionsproblem. Und ich jetzt auch.

Der Weg durch die Siegener Innenstadt wird von Frühling bis Herbst zum Spießrutenlauf: An jeder Ecke springen einem Dialoger, Mitarbeiter von Non-Profit-Organisationen, in den Weg und wollen einen mit grenzdebilen Sprüchen zum Abschluss eines Spendenvertrags bewegen. Unsere Autorin hat genug davon. Eine Abrechnung (mit der Möglichkeit zur Versöhnung).

Immer gleiten dieselben Filter vorüber Der mythologische Narziss als Sinnbild digitaler Kulturkritik

Wenn bei André Gides Narziss-Interpretation von einem Traktat die Rede ist, tritt recht schnell zu Tage, dass das, was folgt, ideeller Natur entspringen muss. Vielleicht sogar einem Missionierungsbestreben. Dass sich der mythologische Narziss ebenso wie die Textform aus der Antike erhoben, scheint in diesem Fall v.a. deshalb zweitrangig, weil der Autor egomanische Selbstverliebtheit als Signum der modernen Gesellschaft verurteilt. Interessanter noch: Gide antizipierte das, was wir heute unter Selfie-Culture verstehen. Der Mythos von Narcissus dient hier gut und gerne als Blaupause. Dabei mutet Gides Anprangerung sehr eindringlich wie bildhaft an. Ovid, Urheber der mythologischen Sage, wird sich im Grab umgedreht haben.

Designed by Freepik

Wieso wir einfach mal nett sein sollten Eine Anleitung zum “netter werden“

Nachdem ich in Gedanken versunken meine Einkäufe in einen Jutebeutel verstaute, sprach mich eine ältere Dame an, wieso ich so traurig gucken würde. Sie lächelte mich freundlich an und ich lächelte zurück, ein wenig erschrocken, dass sie mich einfach so ansprach und ging schließlich mit einem Lächeln nach Hause. Diese Situation machte mich nachdenklich. Nein, eigentlich nicht nur diese. Als mir ein Mann freundlicherweise die Tür zur Commerzbank aufhielt, wunderte mich auch dies. Doch wieso wundert es mich, dass eine fremde Person freundlich zu mir ist?

Designed by Freepik

Ganz schön egoistisch!

Vor einigen Wochen stand ich, wie häufig diesen Winter, in der Kälte und wartete auf den von mir heiß ersehnten Bus. Dieser erschien nach kurzer Zeit. Die Wartenden drängten sich prompt an den Eingang des Busses, in der Hoffnung, sich schnell einen Platz im Warmen ergattern zu können. Der Reihe nach stiegen die Passanten ein, bis schließlich eine ältere Frau den Eingang erreichte. Als sie gerade das Geländer erfassen wollte, um sich in den Bus zu ziehen, wurde sie von einer Gruppe Jugendlicher rüpelhaft überholt und zurückgedrängt. Etwas später, nachdem der Bus einen Teil seiner Strecke zurückgelegt hatte, stieg eine weitere ältere Frau in den bereits überfüllten Bus und musste […]

Ich schlafe mit Justus, Peter und Bob.

Robert Arthur hatte wohl nicht die geringste Ahnung, welche Welle er auslösen würde, als er 1964 den ersten Fall der drei Fragezeichen („…und das Gespensterschloß“) niederschrieb –  zumindest in der Bundesrepublik. Seit 1993 die Reihe in den USA eingestellt wurde, setzen deutsche Autoren das Erbe fort. Neben den Büchern erfreuen sich allerdings die bereits ab 1979 adaptierten Hörspiele riesiger Beliebtheit. Mittlerweile wurden über 45 Millionen Tonträger verkauft und zweimal im Jahr erscheint eine neue Episode, von denen in der Regel 80.000 bis 100.000 Exemplare über die (virtuelle) Ladentheke gehen. Die 185. und aktuellste Folge “ Die drei Fragezeichen und der Mann ohne Augen“ erschien dieses Jahr im Januar.  Neben den […]

„I am a poet and I know it“

Dass Bob Dylan im Dezember letzten Jahres nicht persönlich in Stockholm erschien um seinen Preis entgegenzunehmen war keine große Überraschung. Falls er aber die 870.000 US Dollar Preisgeld abgreifen möchte, erwartet die Akademie bis zum April 2017 eine Rede vor Publikum in Schweden. Die Entscheidung der Jury einem Musiker den Literaturnobelpreis zu verleihen war umstritten und nicht ohne Eigennutz.

Jetzt oder nie Schmeiß die Jahresvorsätze über Bord!

Jeder kennt das. Ein neues Jahr beginnt und aus irgendeinem unerklärlichen Grund denkt man, dass gleichzeitig auch ein neues Leben beginnt und man ein von Grund auf neuer Mensch werden und irgendwie die Welt bewegen kann. Plötzlich überkommt einem eine riesige Motivation (die sich übrigens im ganzen Jahr niemals blicken lassen hat, wenn man sie brauchte) und man verspürt dieses starke Bedürfnis, sein komplettes Leben umzukrempeln und seine eigentlichen Gewohnheiten um 180 Grad zu wenden. So kommt man irrsinnig auf die Schnapsidee, eine ellenlange Liste anzufertigen, dessen Inhalt nicht unrealistischer sein könnte.

Siegens Fitnessstudios im Test

Wer heutzutage noch etwas auf sich hält, der ist selbstverständlich Mitglied eines Fitnessstudios und damit Teil der hiesigen Fitnessgesellschaft. Doch woher weiß man, welches Studio das richtige ist? Wir haben den Check gemacht und eine Schar an Fitnessstudios wie McFit, FitX und co unter die Lupe genommen. Im Test befanden sich 6 Studios, darunter auch einige namhafte Ketten. Wer sich schon eingehender mit der Thematik auseinander gesetzt hat, der wird hier und dort über die ein oder andere festgefahrene Meinung – vor allem im Hinblick auf Ketten – gestoßen sein. Diejenigen unter euch, die genau aus diesem Grund nie einen Fuß in so einen Schuppen gesetzt haben, die wird es […]