Graue Stufen Kein Urteil, sondern eine Kritik " >

Graue Stufen Kein Urteil, sondern eine Kritik

Ich weiß, dass sie mich beobachten. Ich spüre ihre Blicke, die sich auf mich legen, wie eine viel zu schwere Last. Eine Last, die jeden Tag droht mich zu erdrücken. Ihr Lachen klingt nicht freudig, sondern falsch und viel zu laut. Schrill klingelt es in meinen Ohren, denn ich weiß, dass sie über mich lachen. Auch, wenn sie es selbst nicht wissen, denn sie lachen durch mich hindurch und über mich hinweg.

Bloß nicht deutsch sein. Über die identitäre Selbstwahrnehmung abgrenzungsbemühter (Sub-)kultur" >

Bloß nicht deutsch sein. Über die identitäre Selbstwahrnehmung abgrenzungsbemühter (Sub-)kultur

In welchem Ausmaß ist Kultur identitätsstiftend? Und inwiefern ist Identität Gradmesser eines kultivierten Lebensgestus? Und passen uns da Flüchtlinge nicht hervorragend in den Kram? Ein Erklärungsversuch.

Du bist scheiße Eine Auseinandersetzung mit Hass in Deutschland" > Hass im Netz - Warum?

Du bist scheiße Eine Auseinandersetzung mit Hass in Deutschland

„Scheiß Moslems, wenn das so weitergeht regieren die in 20 Jahren Deutschland“, sagt minnimaus08. „Du hast ja gar keine Ahnung, Nazischwein!“, erwidert schokohase365. Wie oft ist sowas im Netz zu lesen? Beleidigungen, Beschimpfungen, Hass. Unter dem YouTube-Video, in dem Menschen auf der Straße nach ihrer Meinung zum Islam befragt werden, in den Kommentaren zur Berichterstattung eines Onlinemagazins über die Vorfälle in Bautzen. Kaum eine Diskussion über die Flüchtlingslage in Deutschland, über die „Islamisierung des Abendlandes“, über Migration und Integration bleiben auf dem Boden der Fakten. Früher oder später driftet sie ab, wird zum Schlachtfeld eines Krieges zwischen „Gutmenschen“ und „Rechtem Dreck“, bei dem es nur noch um das Kämpfen geht.

Auswandern nach Australien? Wenn, dann richtig! Interview mit Felix Rossi, dem Mastermind hinter Sasso Imèl." >

Auswandern nach Australien? Wenn, dann richtig! Interview mit Felix Rossi, dem Mastermind hinter Sasso Imèl.

Wenn du noch nie in Australien warst, war´s zumindest einer deiner Freunde. Stimmt´s? Entweder um die kathartische Selbstfindung nach dem Abi zu erfahren. Oder die Weisheit aus dem Vegemite-Glas zu löffeln. Vielleicht aber auch bloß, um Koalas zu streicheln. Alles legitim, aber wenn´s darum geht, einen Traum zu verwirklichen, scheitern viele bereits am elterlichen Taschengeld, das irgendwann ausgeht. Nicht so Felix Rossi. Der kreative Kopf hinter Sasso Imèl, einem aufsteigendem Modelabel aus Adelaide, hat sich ein Herz gefasst. Eigentlich stammt er aus unserer Region. Mittlerweile aber lebt er seit Jahren in Adelaide und kümmert sich um sein Projekt. Viel hat er noch vor. Sein Kredo spricht für sich. Das mediazine hat […]

Terror

In Zeiten des Terrors

Sie rennt, sie läuft, sie fließt, sie vergeht und sie zerrinnt, doch eins tut sie nicht: Sie lässt sich nicht umkehren. Und auch wenn es sich in manchen Augenblicken des Lebens so anfühlt, als würde sie stagnieren, nur um im nächsten Augenblick in schwindelerregender Geschwindigkeit weiterzurasen, kommt sie dennoch nicht zum Stillstand. Sie löst Befangenheit und Schock aus und doch spendet sie Trost, denn sie heilt bestimmt alle Wunden.

nominiertenabend-Goldener-Monaco

Wir hören ein Singen im Raum – Nominiertenabend des Goldenen Monacos

Hereinspaziert ins Audimax, hinein in die Duftwolke, die die Popcornmaschine und ein Dutzend Waffeleisen im Raum verteilen. Riecht man eigentlich einen Unterschied zwischen Waffeln mit Soja- und denen mit Kuhmilch? Tatsächlich wirkt alles noch ein bisschen unbestimmt. Noch. Hereinspaziert in den Film-Zirkus der Uni Siegen.

Moa Net Modedesign

He wird net geurzt – Wo Sejerlänner Platt auf Urban Streetart trifft

Wer kürzlich durch die Siegener Sandstraße am H&M vorbei getingelt ist, dem werden die verschleierten Schaufenster ein paar Meter weiter kaum entgangen sein. „He wird net geurzt.“ Eine Botschaft, die vermeintlich nur alteingesessene Locals entschlüsseln können. Oder nicht? Wir wollten erfahren, was dahinter steckt. Am 30.04. eröffnen MOA NET, ein Kunst- und Modelabel aus der Region, an besagtem Ort ihren Pop Up Shop. Ab dann erfahrt ihr selbst, was es mit der ganzen Sache auf sich hat. Das mediaZINE hat sich die Mühe gemacht, schon mal vorab einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu bekommen. Wir haben also mal angeklopft. Und reingelassen wurden wir auch. .

boehmermann

Böhmermann, Schmääääh und Satire. Über die Transformation des Frechdachses zum Fuchs.

Die Schmähkritik erhitzt des Landes Gemüter. Gar nicht so schlecht, einen Tag lang nichts von Flüchtlingen zu hören. Nervt auch nur noch. Politisch wie gesellschaftlich, gleichsam auch medienwissenschaftlich wird Böhmermann stattdessen zum lagerspaltenden Frechdachs stilisiert. Altbackene Verfechter des Gehorsams und bewährter Anstandskonventionen stehen jenen gegenüber, die insbesondere zu einem fähig sind: der differenzierten Kontextualisierung. Nichtsdestotrotz gibts richtig Ärger im Präsidentenpalast.

Sustainable Development Etikett

Nachhaltigkeit – Trend oder tatsächliches Umdenken

Sucht man #sustainable bei Instagram, stößt man auf über 600.000 Beiträge – sie zeigen vegane Gerichte, Yoga-Asanas, Reisefotos und vor allem Outfits. Oft hat das Fotografierte wenig mit Nachhaltigkeit zu tun – der Hashtag soll offenbar Likes abgreifen. Nachhaltigkeit scheint derzeit ein beliebtes Thema zu sein. Ecofashion Blogs schießen wie Pilze aus dem Boden und selbst in Siegen ist der beste Ort zum Containern kein Geheimtipp mehr. Welche Elemente dieser Trendwelle haben überhaupt noch mit Nachhaltigkeit zu tun? Und sind diese beiden Worte – Nachhaltigkeit und Trend überhaupt miteinander vereinbar? Über diese Fragen hat das mediaZINE mit Tobi Rosswog vom Netzwerk living utopia gesprochen.

silvester-feuerwerk-wunderkerze

Silvester: Du kannst mich mal.

Egal welcher große Feiertag es auch sein mag – häufig ist er mit so großen Erwartungen verknüpft, dass diese eigentlich unmöglich erfüllt werden können. Zu den wohl bekanntesten Beispielen dürfte die Silvesternacht gehören. Ich erschaudere. Jedes Jahr aufs Neue stellt man sich im Laufe des endenden Jahres die Frage: Wo feiere ich dieses Mal? Und mit wem? Und wieso überhaupt verdammt nochmal? Am Ende hält man dann ja doch keinen seiner, in der letzten Sekunde ausgedachten, Vorsätze ein. Deshalb ein gut gemeinter Rat: Bleibt doch einfach mal im Bett!