oberes-schloss

Der Melonenmensch und der Strauß

Verrücktheit ist ja eigentlich nichts schlechtes. Vielen Genies hat man nachgesagt, sie seien verrückt. Doch was passiert wenn man zwei Verrückte auf eine Bühne stellt und sie das Publikum unterhalten lässt? Nun, daraus ergibt sich wohl eine der lustigsten und facettenreichsten Poetry-Symbiosen unserer Zeit.

 

Denn der ehemalige Deutsche Meister des Poetry Slams, Jan Philipp Zymny, und der Meister der Poetry Herzen, Andy Strauß, standen am vergangenen Sonntag auf der Bühne im Schlosshof des Oberen Schlosses. Im Rahmen des Siegener Sommerfestivals holten die beiden (Lebens-)Künstler alles Erdenkliche aus den Lachreserven des Publikums raus. Jan Philipp Zymny mixt Charme und Humor zu einem unverwechselbaren Schuhabdruck seiner Poesie und bestach die Zuschauer nicht nur mit genug Selbstironie.

 

Nein, auch die liebevoll verfasste – womöglich nicht auf echten Tatsachen beruhende – Biografie seines Mitkünstlers Andy Strauß zeigte wieder einmal, dass das Wortspiel zu Zymnys liebsten Disziplinen gehört. Und die Zuschauer konnten sogar noch etwas lernen: Nämlich was passiert, wenn man einen Menschen mit einer Melone kreuzt. Daraus ergibt sich der so genannte Melonenmensch, den Jan Philipp Zymny auf seinem Lebensweg poetisch begleitete und für den selbst der engstirnigste Obst-Gegner am Ende des Abends ein wenig Sympathie empfand.

 

Und dann war da noch Andy Strauß. Der oft einfach nur durch pures Auf-Die-Bühne-Treten das Publikum in Gelächter verfallen lässt. Seine, doch teils sehr realitätsfernen, Texte über das Leben, Hamster oder sonstige essentielle Dinge wurden von den Zuschauern begeistert mit Applaus gewürdigt. Herr Straß hat übrigens auch einen Notfall-Plan, falls es mit dem Künstler-Dasein mal nichts mehr ist: Er wird einfach Yoga-Lehrer. Der während seiner Stunden die ein oder andere Zigarette raucht und zusätzlich einen neuen Techno-Track komponiert. Die totale Entspannung ist für seine potentielle Kursteilnehmer natürlich garantiert. Das Highlight des Abends war allerdings – völlig ungeplant! – die spontane Telefon-Einlage am Smartphone einer Zuschauerin. „Was bist du denn für ´n Idiot?“ konnte sich Strauß am anderen Ende der Leitung anhören. Bestimmt nicht zum ersten Mal.

 

 

ANKÜNDIGUNGEN

 

Die nächsten Sachen zum In-Den-Kalender-Streichen:

 

 

  • Rene Sydow (Poet & Kabarettist) – 20. Juli um 20 Uhr im Hof des Oberen Schlosses – VVK 9€ AK 12€

 

  • Der Highlander Slam (41. Siegener Poetry Slam) – 28. Juni um 20 Uhr im Hof des Oberen Schlosses – VVK 9€ AK 12€

 

Bild: Lizenz: CC BY-2.0 – Quelle: Flickr – Autor: Marco Verch – Titel: Oberes Schloss, Siegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.