Die Nacht im MGK

DIE NACHT im MGK: Kunst anders gedacht Das größte studentische Event im MGK geht in die dritte Runde

Am 19. Juli findet DIE NACHT im MGK zum dritten Mal statt: Wieder habt ihr ab 18 Uhr die Möglichkeit, kulturelle Weiterbildung mit Tanz, Umtrunk und Feierei zu verbinden – und zwar in Räumlichkeiten, in denen sonst meist andächtige Ruhe herrscht.

22 Studierende der Universität Siegen haben in diesem Jahr erneut in Kooperation mit dem Lehrstuhl Kunstgeschichte ein vielfältiges Konzept für DIE NACHT entwickelt. Ziel ist es, die ausgestellte bildende Kunst im MGK mit weiteren Kunstformen, wie Literatur und Musik, zu verbinden und sie so einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Laut Projektleiterin Jennifer Cierlitza soll das Museum für Gegenwartskunst an diesem Abend eine Plattform für das Zusammenkommen unterschiedlicher Menschen darstellen.

DIE NACHT dreht sich in diesem Jahr vor allem um die Ausstellung des 13. Rubenspreisträgers Niele Toroni und die Sammlung Lambrecht-Schadeberg. Die Besucher können im Laufe des Abends an sechs künstlerspezifischen, etwa halbstündigen Führungen teilzunehmen, die ihnen detaillierte Einblicke in die Werke Toronis als auch der vergangenen Rubenspreisträger geben. Zu ausgewählten Kunstwerken finden Textperformances von Adrián Alonso Álvarez statt. Zudem stellen Studierende der Uni Siegen ihre eigenen literarischen Texte vor.

3D-Graffiti: Zwischen Street-Art und Museum

Auch Tanz spielt im diesjährigen Programm der NACHT eine große Rolle: Die Poledance-Gruppe Unique/Vertical Arts zeigt, dass der Stangentanz schon lange kein Dasein mehr in der zwielichtigen Schmuddelecke führen muss, sondern als anspruchsvolle Kunstdarbietung gesehen werden kann. Der Tänzer Antonny Christian Silva Gamboa performt eine Zumba-Choreographie.

Im Innenhof des Unteren Schlosses versetzen die Freshpainters Street-Art unmittelbar vor das MGK und verknüpfen so das Museum mit der Straße. Dort können die Zuschauer beim Live-Painting miterleben, wie ein 3D-Graffiti entsteht.

Bastian Owl und The Honky Tonk Pounders live

Im Foyer des MGK sorgen der Singer-Songwriter Bastian Owl sowie die Rockabilly-Band The Honky Tonk Pounders für den musikalischen Unterton. Im Anschluss des Programms legen ab ca. 22:30 die Elektro-DJ’s AL2 und Airo auf. Wer danach noch nicht genug vom Feiern hat, kann auf der Aftershowparty im Wolkenkuckucksheim weitertanzen. Besucher der NACHT bekommen dort 1 Euro Ermäßigung.

Sparfüchse können sich noch im Vorverkauf im AStA-Shop, im Picknicker sowie im MGK Karten für 5 Euro sichern. Abendkasse 7 Euro. Die ersten Besucher haben die Möglichkeit während des Abends Entdeckerpässe auszufüllen, die sie anschließend gegen ein Freibier tauschen können. Also husch husch, beeilt euch und lasst euch das größte studentische Event im MGK nicht entgehen!

Weitere Informationen findet ihr hier.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du möchtest weiterlesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.