News vom 21.01. bis zum 27.01.19

Denken lassen – Meinungen lassen?

21.01.: Das antifaschistische Bündnis der Uni Siegen, der FSR GG LaBaMa und der Asta der Uni laden ein – „Einer der erfolgreichsten deutschen Sachbuchautoren der Nachkriegsgeschichte, Thilo Sarrazin, spricht davon, seine Meinung nicht öffentlich kundtun zu dürfen, während Marc Jongen, Mitglied des deutschen Bundestages, sich in seiner Meinungsfreiheit beschnitten fühlt und dies seit geraumer Zeit rege im Parlament, der Presse und im Fernsehen erläutert.
Es macht auf den ersten Blick schon stutzig, wenn Personen des öffentlichen Lebens einem Millionenpublikum verkünden, dass sie ihre Meinung nicht kundtun können. Wir aber wollen genauer hinschauen und fragen deshalb ganz grundlegend: Was bedeutet das eigentlich – Meinungsfreiheit? Befinden wir uns tatsächlich in einer Zeit, in der diese in Deutschland bedroht ist?“

Auf dem Podium diskutieren:
Prof. Dr. Michael Bongardt (Philosophie, Universität Siegen)
Dr. Olaf Jann (Soziologie, Universität Siegen)
Prof. em. Dr. Clemens Knobloch (Germanistik, Universität Siegen)
Franziska Schutzbach (Geschlechterforscherin und Soziologin, Universität Basel und T.U. Berlin)

Moderiert wird von Dipl. Soz. Päd. Sven Gringmuth.

Ab 19 Uhr im blauen Hörsaal.

Guest Lecture „When Protest meet Memes”

21.01.: “When Protest Meets Memes: Photography, Participatory Culture, and Visual Discursive Places“,

von 12 bis 14 Uhr (c.t.) in AR-HB 0118.

SCHLAU Siegen Team-Sitzung

22.01.: SCHLAU Siegen lädt zur Team Sitzung ein und freut sich über neue Gesichter und tatkräftige Unterstützung.

Von 18 bis 20 Uhr in AR-HB 006.

Panoptikum Special: The Help

22.01.: Präsentiert von wo.men, autonomes feministisches Referat der Uni Siegen.

IMDb: 8,1/10

Rotten Tomatoes: 75 % Tomatometer

„Der Film spielt 1963 und zeigt die problematischen sozialen Strukturen von damals auf, die auch heute noch in manchen Köpfen vorherrschen.
Wir möchten mit diesem dreifach für den Oscar nominierten Film für Unterhaltung sorgen, die auch zum Nachdenken anregt.“

Ab 19:15 bis 22:15 Uhr im blauen Hörsaal.

AK Fluchtmigration

23.01.: Was geschieht, wenn Flucht (nicht) endet? In einem öffentlichen Gastvortrag zur Lebenswelt an der Grenze zwischen Tschad und Sudan referiert eine Professorin der FU Berlin unter anderem über Fluchtmigration.

Um 16 Uhr (c.t.) in AR-NB 0103.

Praktikum auf dem Abenteuerspielplatz

24.01.: Der FSR Soziale Arbeit und Rabauki e.V. laden ein –

„Es erwarten dich viele Möglichkeiten, dich pädagogisch und organisatorisch einzubringen und weiterzubilden. Wenn du Spaß an offener Arbeit mit Kindern und Lust auf ein tolles Team hast, dann bist du bei RaBauKi genau richtig.

Was ist RaBauKi?
RaBauKi ist ein gemeinnütziger Verein, der 1995 an der Universität Siegen gegründet wurde. Er bietet einen offenen Spielraum für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren an. Seit 1996 führt der Verein, jeweils in den Sommerferien, Abenteuerspielplätze mit großem Erfolg durch. Während des drei Wochen Platzbetriebes können dann etwa 300 Kinder mit Hammer und Säge ihre eigenen Hütten bauen. Neben dem Hüttenbau gibt es Angebote aus vielen verschiedenen Bereichen, wie z. B. Kochen, Jonglieren oder die Platzzeitung/das Radio. Etwa 20 Mitarbeiter*Innen werden sie dabei unterstützen und für einen entsprechenden Rahmen sorgen.“

Der RaBauKi hat auch von Zeit zu Zeit in der Nebensaison an Wochenenden geöffnet. Wer also im Sommer keine Zeit hat, könnte auch zu dieser Zeit mitwirken und ein Praktikum absolvieren.

Das Infotreffen für Interessierte findet statt,

ab 18 Uhr im Café Chaos.

Science Slam 2019

24.01.: Eine Vorlesung in 10 Minuten? Das gibt’s – „Ein Science-Slam ist ein wissenschaftliches Kurzvortragsturnier, bei dem Wissenschaftler ihre Forschungsthemen innerhalb einer vorgegebenen Zeit vor Publikum präsentieren. Im Vordergrund steht die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte auf einer verständlichen Basis. Die Bewertung erfolgt durch das Publikum. Bewertet werden neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrags.“ Hier ein Slam von 2017.

Tickets gibt’s für 4 Euro im Asta Shop (AR-HB 013), beim Fachschaftsrat Elektrotechnik und Informatik (H-E 116), beim EuroTicketStore und an der Abendkasse.

Ab 19:30 Uhr im Audimax.

Mostly Romantic

24.01.: Musik – „Studierende der Universität singen und spielen Stücke von Johann Sebastian Bach, Max Bruch, Cécile Chaminade, Kazuo Fukushima, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart, Maurice Ravel, Franz Schubert und Richard Wagner.“

Ab 20 Uhr im Musiksaal der Universität Siegen (AR-B 2311).

Die Uni tanzt

25.01.: Der Winterball 2019 findet statt, veranstaltet vom Hochschulsport der Uni Siegen – „Ob Tango oder Walzer, Salsa oder Disco-Fox […] Für Live-Musik sorgt Günther Matern und Band. Außerdem gibt es ein Unterhaltungsprogramm, an dem Tanzformationen und Tanzpaare aus den Bereichen Standard und Latein zeigen, was sie können.“

Tickets kosten 25 Euro/ermäßigt 15 Euro.

Zu kaufen bei Hermann Beckmann, Raum AR-E 9.2.06, Tel.: 0271 740 4540
Michael Wahl, Raum H-C-6326, Tel.: 0172 565 2957, michael.wahl@uni-siegen.de

Ab 19:30 Uhr in der Bismarckhalle.

Start-up-Brunch mit Open.INC

25.01.: Das Gründerbüro der Uni lädt zum Start-up-Brunch ein.

Wer sich in lockerer Atmosphäre mit Gleichgesinnten austauschen möchte, die bereits ein eigenes Unternehmen gegründet haben oder bereits in der Start-up-Branche tätig sind, sollte dort unbedingt mal vorbeischauen.

Von 10 bis 13 Uhr in der Weidenauer Straße 167, 3 Etage.

How to improve your job application

25.01.: Oftmals ist das Senden eines Lebenslaufs an einen Arbeitgeber der erste Schritt auf dem Weg zu einem Arbeitsplatz oder Praktikum. Der Career Service der Uni veranstaltet diesbezüglich ein hilfreiches Training, welches euch wertvolle Tipps für den Bewerbungsprozess bereitstellt. Die Trainer erklären, wie man sich in einer schriftlichen Bewerbung effektiv präsentiert und im Bewerbungsgespräch erfolgreich ist.

Für diese Veranstaltung muss sich über Unisono angemeldet werden. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbung vergeben. Der Kurs findet in englischer Sprache statt.

Von 10 bis 16 Uhr in H-C 8329/3.

Du möchtest weiterlesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.