SpoilerAlarm – 13. bis 19.11.2017

Hier findet ihr Infos rund um Siegen und die Uni in der Woche vom 13. bis 19. November 2017.

Learnspaces

… „ist ein Projekt der Fakultät 3, bei dem es darum geht, mit Hilfe von sozio-technologischen Workshops zur Integration beizutragen. Wir wollen Workshops mit Geflüchteten und Siegenern machen, in denen es um Do-It-Yourself, Upcycling, Making, Programmieren, aber auch Fragen wie unterschiedliche digitale Kulturen und ganz praktische Dinge wie Formulare online ausfüllen.“,

13.11. ab 18 Uhr in der ehemaligen Isolierstation (genaue Beschreibung hier),

14.11. ab 16 bis 20 Uhr im Fablab Siegen (genaue Beschreibung hier).

Das StuPa steckt in der Krise

14.11.: Völliges Durcheinander gibt es momentan im Studierendenparlament zu bestaunen. So haben nun sowohl der StuPa-Sprecher als auch seine Vertretung Ihren Rücktritt verkündet. Der neue Ex-Sprecher erklärt sich so:

„Hallo ihr Lieben,

ich will gar keine große Sache daraus machen, deshalb kurz und knapp:
Ich trete von meinem Mandat zurück und ebenso als Sprecher des StuPa.

Das erspart euch eine Menge Arbeit:(…) ihr könnt ungestört euren
Neuwahlfantasien nachgehen (das wird nämlich alles ändern); ihr könnt in
euren bewährten Strukturen hängenbleiben und euch Mittwochs treffen. Ein
Beharren auf zukünftige Treffen an einem Dienstag würde schließlich die
Vertretung der Studis durch bspw. die GLL gefährden (das möchte ich
nicht verantworten); ihr spart euch ein konstruktives/destruktives
Misstrauensvotum gegen meine Person und ihr könnt euch wieder darauf
konzentrieren, euch gegenseitig zu zerfleischen. Außerdem braucht ihr
Kathrin nicht mehr mit Kommentaren zu meiner vermeintlichen
Unzuverlässigkeit auf die Nerven fallen (…)“

Ob sich nach der nächsten Sitzung noch mehr Probleme offenbaren?,

ab 19 Uhr in AR-HB 029.

PSPS (Pädagogisches Seminar Praxis Schule)

14.11.: Der FSR Lehramt GHR stellt diese Woche das Thema „Außerschulische Lernorte“. Prof. Dr. Claudia Witte leitet durch die Veranstaltung,

ab 16 bis 18 Uhr in Raum H-F-114.

Plenum der FiWe (Filmwerkstatt)

14.11.: Auch diese Woche wieder für alle Interessenten der hohen Kunst des Films die richtige Anlaufstelle, um mit gleichgesinnten ein Bierchen zu trinken und vielversprechende Projekte zu planen,

ab 20 Uhr im Schellack.

SCHLAU Antidiskriminierungsworkshop, Termin 1

15.11.: Im Rahmen des Antidiskriminierungsprojektes SCHLAU hier im Kreis Siegen wird mit allen interessierten Student*innen ein Workshop zum Thema geschlechtliche und sexuelle Vielfalt veranstaltet,

ab 10 bis 14 Uhr im Raum AR-HB 123.

Der W&I – Tag

15.11.: Auch in diesem Jahr präsentiert die VWI-ESTIEM Hochschulgruppe Siegen den W&I-Tag – die Hochschulkontaktmesse für Studenten der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften! Auf dem W&I-Tag stellen sich jedes Jahr ca. 40 bis 50 Unternehmen vor,

ab 10 bis 16 Uhr auf den Parkflächen des Paul-Bonatz-Campus.

2. Siegener Recruiting Slam

15.11.: Acht Personalleiter stellen das klassische Bewerbungsgespräch auf den Kopf und kämpfen nach Porte-Slam-Regeln und geeignete Fachkräfte,

ab 18 bis 20:30 Uhr im ApolloTheater.

Das Panoptikum wird 35

16.11.: Zum 35. (!) Jubiläum gibt es gleich drei Filme auf die Augen. Natürlich aus den 80ern, dem Jahrzehnt der Gründung. Dazu wird es Cocktails geben. Für jeden/jede was dabei,

ab 18 Uhr „Ghostbusters“,

ab 19:55 Uhr „Jäger des verlorenen Schatzes“,

ab 22:00 bis 0:05 Uhr „Krieg der Sterne – Das Imperium schlägt zurück“ im blauen Hörsaal.

Rock of Ages + Met-Special

17.11.: Das KultKaff lädt zu Livemusik ein und hält Met für euch bereit. Die Bands „MORONS ALL AROUND“, „PART OF THE CROWD“ und „HAGGEFUGG“ werden, für das KultKaff selbstverständlich kostenlos, einheizen. „MORONS ALL AROUND“ hatte bereits vor zwei Jahren die Gelegenheit ein Studioalbum aufzunehmen, das man sich definitiv anhören kann, deswegen Tipp des Abends,

ab 19 bis 0 Uhr in der Haardter Berg Schule (AR-HB).

Hedda Gabler (von Henrik Ibsen)

Henrik Ibsen erfand mit Hedda Gabler einen abgründigen Charakter, der das dem Menschen innewohnende Böse zum Ausdruck bringt: egoistisch, manipulativ und auf den eigenen Vorteil bedacht spielt Hedda mit den Menschen wie die Katze mit der Maus.

Die Neue Studiobühne greift in ihrer Inszenierungen Ibsens Stück auf und interpretiert dieses auf eine zeitgemäße Weise neu. Einer Gesellschaft der Selbststilisierung und Selbstüberschätzung schießt die moderne Hedda mitten ins Gesicht.

VVK: 8,- € / AK: 10,- € / erm.: 6,- € /,

15.11., 16.11., 17.11., 18.11. ab 20 Uhr im Lyz.

Das Semesterheft ist draußen!

Das Mediazine stellt stolz die neue Ausgabe vor. Dieses Mal hat nicht alles reibungslos funktioniert, weswegen mit einiger Verspätung jetzt aber trotzdem alles paletti in Kartons auf neugierige Leserschaft wartet.

 

Zurück zum aktuellen SpoilerAlarm

Du möchtest weiterlesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.