Bücher: Auf in bekannte Welten! Aus dem Leben eines Buchnerds

Ich weiß nicht, ob ihr das kennt: Man hat ein Buch fertig gelesen, der Buch-Kater ist verheilt und man ist bereit für das nächste Abenteuer. Nun stöbert man im eigenen Regal, sieht die anmahnend lockenden, noch ungelesenen Büchern, scrollt durch den E-Book-Reader und lässt all die Titel, die um Aufmerksamkeit buhlen, vorbeiziehen. Am Ende greift man dann doch nach dem Go-to-Buch, das man schon drölfzig Mal gelesen hat, und stürzt sich wieder einmal in bekannte Welten.

Haufen Bücher

Nicht schon wieder ein Kettenbrief, oder dieses Mal doch?

Das Phänomen „Kettenbrief“ begegnet den meisten Schülern schon in der vierten Klasse. Was damals die Einnahmen der Post steigern sollte, indem man Postkarten oder teure Pakete durch Deutschland schickte, ist heute oft bloß ein Scherz, der per Whatsapp oder Facebook mit der Kündigung des Benutzerkontos droht. Doch jetzt erreichte unsere Redakteurin Elisa ein Kettenbrief, der sie doch neugierig gemacht hat.