45. StuPa: GLL nimmt sich JU zum Vorbild GLL verlässt geschlossen die Sitzung, als ihr Antrag abgelehnt wird

Nach dem Aufsehen erregenden Auftritt der JU auf der letzten Sitzung des Studierendenparlaments (StuPa) geht es auch in der zweiten Sitzung dieser Legislatur spannend weiter. Ein Initiativantrag der GLL versetzt die Stimmberechtigten in eine miese Stimmung. Wer möchte sich schon gern erpressen lassen? Für alle, die sich nicht zweieinhalb Stunden vor einen schlechten Livestream setzen oder fünf Monate auf das StuPa-Protokoll warten wollen, sind die wichtigsten Fakten hier noch einmal zusammengefasst.

SpoilerAlarm

… serviert wöchentlich frische Infos über Veranstaltungen und aktuelle Ereignisse rund um uns Student*innen. Hier erhaltet ihr einen Überblick über Allerlei aus Initiativen, FSRen und der Siegener Studentenkultur. Get spoiled! Vielleicht packt es euch und ihr seid dabei!

StuPa Uni Siegen

45. StuPa: Spontane Beschlussunfähigkeit Erste Sitzung mündet in Grundsatzdiskussionen zwischen JU und GLL

Das überraschende Ende der ersten Sitzung des 45. Studierendenparlaments ist schon jetzt Thema in den Uni-Siegen-Gruppen der sozialen Medien. Die Diskussion um den Begriff von Demokratie und darum, ob die JU nun „tendenziell homophob und rassistisch“ sei, stellen die eigentlichen Beschlüsse in den Schatten. Für alle, die sich nicht zweieinhalb Stunden vor einen schlechten Livestream setzen oder fünf Monate auf das StuPa-Protokoll warten wollen, sind die wichtigsten Fakten hier noch einmal zusammengefasst.

Z.T. unangenehme, aber durchaus relevante Fragen an… ...Ralf Grätsch, den stellvertretenden Chefkoch unserer Uni-Mensa.

Vielfach ausgezeichnet stellt unsere Mensa an so manchem Tag den einzigen Grund dar, um sich überhaupt auf den Mt. Haardter zu schleppen. Wir dachten, es wär mal ganz aufschlussreich mit einem der gastronomischen Strippenzieher zu plaudern. Ralf Grätsch hat mit uns nicht nur über hygienische Malheurs und unerfüllbare Forderungen seitens der Studierenden gesprochen, sondern auch einen Vorschlag fürs perfekte Candlelight-Menü rausgehauen.

Goodbye LSF! Das Campusmanagement-System unisono löst bald das LSF ab

Wie alle Studierenden der Uni Siegen habt auch ihr vor wenigen Tagen sicherlich eine E-Mail erhalten, die von vielen vielleicht erst mal nur eines kurzen Blickes gewürdigt wurde. Dabei ist ihr Thema ein durchaus wichtiges und wird in der nächsten Zeit wohl noch für viel Verwirrung sorgen: die Umstellung vom alten Campusmanagement-System LSF (Lehre, Studium, Forschung) auf das neue unisono.

Goldener Monaco

Der Goldener Monaco:15 Jahre Film, Fest & Fassade

Der Goldene Monaco, eine Filmpreisverleihung die vor 15 Jahren in Siegen gegründet wurde, hat es bisweilen vom alten Audimax hin zur verhältnismäßig glamourösen Siegerlandhalle geschafft. Worum es den Initiatoren ursprünglich ging, ist schnell erklärt: Medienstudierende etablierten eine Plattform, um sich selbst und ihren filmisch-kreativen Output zu feiern. Darüber hinaus galt es, sämtliche Filme einem breiten Publikum vorstellen zu können. .

Sustainable Development Etikett

Nachhaltigkeit – Trend oder tatsächliches Umdenken

Sucht man #sustainable bei Instagram, stößt man auf über 600.000 Beiträge – sie zeigen vegane Gerichte, Yoga-Asanas, Reisefotos und vor allem Outfits. Oft hat das Fotografierte wenig mit Nachhaltigkeit zu tun – der Hashtag soll offenbar Likes abgreifen. Nachhaltigkeit scheint derzeit ein beliebtes Thema zu sein. Ecofashion Blogs schießen wie Pilze aus dem Boden und selbst in Siegen ist der beste Ort zum Containern kein Geheimtipp mehr. Welche Elemente dieser Trendwelle haben überhaupt noch mit Nachhaltigkeit zu tun? Und sind diese beiden Worte – Nachhaltigkeit und Trend überhaupt miteinander vereinbar? Über diese Fragen hat das mediaZINE mit Tobi Rosswog vom Netzwerk living utopia gesprochen.

Plakat Brauhausfotografie

Brauhausfotografie 23

Studierende stellen im Brauhaus ihre Foto- und Videokunst aus. Das Brauhaus liegt zwar recht versteckt, aber die jungen Künstler hier müssen sich nicht verstecken –  mit diesen Worten wurde die 23. Brauhausfotografie am Dienstag, den 18.11.14, eröffnet. Dem gab der riesige Andrang am Abend recht, in den Gängen des alten Brauhauses drängten sich die Besucher. Ein voller Erfolg für die Studierenden, die die Ausstellung seit Juli vorbereitet haben.